Weekend


Adventures in Hong Kong

Weekend Activities


Maclehose Trail - Stage 3

Es gibt einen über 100 km langen Wanderweg in den New Territories, der in verschiedene Abschnitte eingeteilt ist. An diesem Wochenende haben wir Abschnitt 3 in Angriff genommen und so lange ich hier bin, möchte ich alle Abschnitte abhaken.

group

An diesem Wochenende war ich mit Ajinkya, Nick und Max unterwegs. Eigentlich hatten wir noch den nächsten Abschnitt geplant, aber trotz klarem Sonnenschein war die Luftqualität an diesem Tag so schlecht, dass wir uns nicht zu exzessiv anstrengen wollten. Man sieht auf dem nächsten Bild ganz gut, wie die schöne Insellandschaft vor Sai Kung von einem weißen Filter verschleiert zu sein scheint.

Sai Kung Bay

Auf unserem Rückweg haben wir dann die Landestelle des zuständigen Rettungshubschraubers passiert und genau in diesem Moment ist auch ein Hubschrauber gelandet. Wir waren ziemlich überrascht von der Größenordnung des Windes, den der Rotor uns ins Gesicht geblasen hat. Die Kennung des Helikopters hat uns dann aber bei der Recherche geholfen - knapp 2 x 2000 PS in einer AS332 'Super Puma' waren für diesen Wind verantwortlich.

Helicopter

Das Gelände in dem Sai Kung Country Park ist sehr beliebt unter Wanderern, aber gleichzeitig extrem unwegsam. Wenn sich jemand verletzt, bleibt eigentlich nur der Hubschrauber als Rettungsmaßnahme. Bei meiner ersten Tour zum Sharp Peak haben wir eine solche Rettungsaktion miterlebt. Ein anderer Student meinte, dass zumindest Besitzern mit Hong Kong ID keine Kosten dafür anfallen.


Ap Lei Pai

Heute habe ich mit Sean und zwei Freundinnen von ihm eine Wanderung nach Ap Lei Pai unternommen. Sean habe ich bei dem Kochkurs für chinesischen Chai Tow Kway kennengelernt.

group photo

Die kleine Insel Ap Lei Pai ist über einen schmalen Strand mit der Hauptinsel Ap Lei Chau verbunden. In der Gegend haben viele Leute ihren Sonntag verbracht: Während manche einen Spaziergang unternommen haben, sind die anderen an den Felsen geklettert oder haben ihre Videodrohnen ausgeflogen.

Ap Lei Pai

In den Felsen gab es einige Stellen mit Meerwasser, in denen Krebse lebten. An so einer Stelle ist uns dann auch noch ein recht kreatives Foto gelungen.

Reflection


Chinesisches Neujahr

Der 28. Januar war der erste Tag des neuen chinesischen Jahres, das sich nach dem Mond richtet. Damit endet das Jahr des Affen, in dem ich geboren wurde, und es beginnt das Jahr des Hahns, in dem Bille geboren wurde. Genau genommen ist dieses Jahr ein Jahr des Feuer-Hahns und das lodernde Feuer betont angeblich die negativen Eigenschaften des eitlen Hahns. Ihre Arbeitskollegen haben ihr also geraten, viel rot zu tragen - zumindest Gürtel und Socken.

Am Samstag Abend wurde das Neujahr in Hong Kong mit einer großen Parade gefeiert. Allerdings waren wir so ungeschickt, uns an der falschen Straßenseite aufzustellen und die Fotos sind daher nicht so toll.

Parade

Natürlich versteht sich Hong Kong als 'Asia's World City' und deshalb traten neben den traditionellen Drachen auch Cheerleader aus den USA, Flaggenwerfer aus Italien, Röhnräder aus einem deutschen Zirkus und verrückte Mangafiguren aus Japan auf.

Den nächsten Tag haben wir mit einer langen Wanderung in Sai Kung gefüllt. Weil die Personendichte in China sehr rasch abnimmt, falls es keine Rolltreppe oder andere bequeme Lösung gibt, um an einen schönen Ort zu gelangen, kann man hier wirklich die Ruhe und Natur genießen.

Sharp Peak

Am Abend sind wir zurück in die Stadt zum Feuerwerk geeilt. Die Luftfeuchtigkeit lag aber nahe 100% und die Wolkenkratzer machten ihrem Namen bei der tiefen Wolkendecke alle Ehre.

Skyscraper

Dementsprechend wurde aus dem 1 Millionen Euro teueren und 23 Minuten langem Feuerwerk leider nur eine große leuchtende Wolke.

Fireworks

Es war ziemlich enttäuschend für uns, denn dies war sicher das größte Feuerwerk, das ich in einer ganzen Weile sehen werde.


Tai Mo Shan

Tai Mo Shan ist der höchste Berg in Hong Kong - mit 957 m hat das aber nicht allzu viel zu sagen. Dennoch haben wir uns am Sonntag auf den Weg gemacht, um diesen Gipfel zu erklimmen.

Gestartet sind wir am Upper Shing Mun Reservoir - ein schöner See, dessen Umgebung von frei lebenden Affen bewohnt wird. Zum Glück wussten Sie nicht, dass ich sechs Bananen als Proviant eingepackt habe...

monkeys

Wer bei Hong Kong nur an Hochhausschluchten denkt, vermisst definitiv den wichtigsten Teil.

path

Die Luftqualität war an diesem Tag leider nur mäßig. Unsere Aussicht war also leider etwas vernebelt.

break

Da der Berg ein erloschener Vulkan ist, findet man viel Vulkangestein. In dieser Landschaft konnte man sich gut vorstellen, dass hier ein paar riesige Gesteinsbrocken durch die Gegend geflogen sind und die Ebene formten.

stones break2

Nach etwa fünf Stunden sind wir in einem Dorf angekommen. Das warten auf den Bus haben wir uns natürlich mit einem Bier versüßt.

beer


Eisbahn im 10. Stockwerk

Ich habe am Wochenende einen Mitbewohner zu IKEA begleitet. Wir haben dann die zugehörige Shopping Mall erkundet und waren überrascht, dass sich im 15. und 16. Stockwerk Parkplätze befanden.

Im zehnten Stock haben wir außerdem eine Eisbahn gefunden:

Mega Ice

Ganz in der Nähe von Mega Box befindet sich außerdem der alte Kai Tak Flughafen. Warum hat man den geschlossen? Naja, der Landeanflug ist ziemlich abenteuerlich. Bei Südwind mussten die Flugzeuge eine scharfe Kurve über Kowloon fliegen und in minimaler Höhe über den Hochhäusern fliegen. Damalige Augenzeugen sollen berichtet haben, dass man bei der Landung die Fernseher in den Häusern flimmern sehen haben soll. Gleichzeitig durfte der Pilot aber auch nicht zu hoch anfliegen, damit das Flugzeug nicht am Ende der Landebahn einfach ins Wasser rollt.

Heute befindet sich der Flughafen in Lantau und die alte Landebahn wurde zu einem Kreuzfahrtterminal umgebaut, das wir auch erkundet haben.

Cruise Terminal


Schwimmen im Meer

Am Sonntag haben wir eine Kayak Tour gemacht. Da das Wasser so schön blau und warm war, sind wir direkt mal eine Runde geschwommen.

Schwimmen


Silvesterfeier

Das neue Jahr hat in Hong Kong mit einem Countdown an den großen Hochhäusern der Skyline und einem Feuerwerk in Victoria Harbor begonnen.

Victoria Harbour

Wer sich das ganze Feuerwerk noch einmal anschauen möchte, der kann das hier tun.


Junk Peak

Dieses Mal haben wir uns für eine kurze Wanderung gleich in der Nähe der Uni entschieden. 20°C ist schließlich auch schon winterlich kalt.

Junk Peak Man beachte die Personen auf dem spitzen Gipfel.

Der High Junk Peak ist äußerst spitz und man hat einen hervorragenden Blick - naja, jedenfalls so weit man hier halt sehen kann. Wenn der Wind aus Norden kommt, ist die Luftqualität durch die vielen Fabriken in Südchina nur mäßig gut. Nach Auskunft meines Besuchs am letzen Wochenende ist dies aber dennoch ziemlich angenehm gegenüber Shanghai oder Beijing, in denen man manchmal nur 50m weit sehen kann. Die gute ostfriesische Nordseeluft bleibt dennoch ungeschlagen.

Das erste Foto meiner Profi-Handykamera übertreibt allerdings etwas - die meiste Zeit war es recht sonnig:

enter image description here


Sonnenbrand am 2. Advent

Sai Kung ist als Erholungs- und Freizeitgebiet bekannt. Neben Wanderungen ist das vor allem Wassersport in Form von Windsurfen, Wakeboarden, Drachenboot, SUP und Kayak fahren.

Wir haben uns für Kayaks entschieden und haben für 100 HKD pro Person Boote für den ganzen Tag bekommen.

Kayak

Insel für Insel sind wir vorbei an mächtigen Motorjachten bis zu einem Sandstrand gegenüber der Uni gepaddelt.

Beach

Trotz des überwiegend bedeckten Wetters habe ich dabei sogar einen leichten Sonnenbrand bekommen.


Bester Wanderweg der Welt

Dragon's Back Sign

Der Wanderweg über den Drachenrücken ist das wohl coolste, das ich bisher in HK erlebt habe. Mit unserer iranisch-indisch-taiwanesisch-deutschen Gruppe sind wir über den Bergrücken gewandert und haben den Ausblick auf die Stadt links und die Natur rechts genossen. Als wäre das nicht schon cool genug, endete der Weg auch noch an einem Sandstrand mit vielen Surfern.

Dragon's Back Path Man kann den Drachenrücken mit etwas Fantasie erkennen.

Southern HK Island Süden von Hong Kong Island

Kowloon Norden von Hong Kong Island und Tseung Kwan O

Big Wave Beach Big Wave Beach