Gedanken zu wissenschaftlichen Publikationen

Posted in Work Wednesday by Nils on 18 January 2017

Man meint, in der Wissenschaft wird immer sehr akkurat gearbeitet und die Community strebt nach etwas höherem, dem großen Ganzen.

Schlussendlich ist Wissenschaft aber genau das gleiche, wie die freie Wirtschaft: Es geht darum, schnell Ergebnisse zu produzieren und an den Mann zu bringen. Es geht um Geld, Connections und renommierte Marken.

Manche Paper, die wir in der Gruppe wöchentlich diskutieren, weisen überraschende Inkonsistenzen auf. Manchmal werden sie überraschend schnell reviewt und es ist spannend, die Beziehungen einzelner Wissenschaftler zueinander zu beobachten.

Wenn ich derzeit nach Daten zu einer bestimmten Materialgruppe suche, dann gibt es unzählige Gruppen, die jeweils über leicht modifizierte Materialien berichten - geradeso als ob sie die einfachste Lücke für eine neue Publikation suchten. Nachfolgende Berichte zu weiteren Eigenschaften des 'neuen' Materials sind dann erheblich schwieriger zu finden.

Die tatsächliche Reproduzierbarkeit trennt aber dann die Spreu vom Weizen. 100-fach zitierte Publikationen basieren offensichtlich tatsächlich einer sehr innovativen Erkenntnis und wurden von anderen Gruppen überprüft.